Der BHL Jahr&Tag Kalender
Beljonde Titel
Arminius Marke
Alles Wichtige über Gott ...auf zwei Textseiten
Der nordische Gott ...ist nicht nur ein Gespenst wie Jesus
Eine Göttin stellt sich vor Ein Text über die Erdgöttin mit vielen Bildern
Titel: Odins Runen-Abece

Mit falsch geschriebenen Fremdwörtern wird Deutsch zum Business-Denglisch. Damit macht das göttliche Runen-Abece jetzt Schluss! Diese neue Schreibweise stammt vom Vatergott Odin selbst, also von mir. Sie beruht auf der Inspiration unserer guten Erdgöttin Ewa. Diese Version 2 definiert die Runen 71 und 78 neu, sie ändert die Zahlen, und berichtigt die Umschrift des Mandarin-Chinesischen.

Odins-Runen Banner

Odins Runen-ABC enthält 80+10 Runen, die jeweils paarweise geordnet sind. Damit will Gott es ermöglichen nicht nur das Deutsche richtig zu schreiben, so wie es gesprochen wird, sondern auch Traditionen der Rechtschreibung und der Runen-Kunde zu beachten. Die Odins-Runen orientieren sich, anders als uralte Runen-Reihen, nicht an der Ordnung eines »Fuþark«. Odins Runen bilden ein Abece, das wie die lateinisch-deutschen Buchstaben geordnet ist, die jeder Deutsche kennt.

Odins Runen passen als Font (Schriftsatz- Datei) auf jeden deutschen Computer. Odins Runen sind mit einer deutschen Computer-Tastatur so einfach einzugeben wie bisher, statt dem Buchstaben wird eine Rune erzeugt. Die meisten Runen sind wie bisher einfach mit Tasten darzustellen. Nicht auf der Tastatur zu findende Runen werden mit Tastenkombinationen erzeugt, unter 248 mit der gedrückten Alt-Taste und 0XXX.

Schwierig dürfte es wohl zuerst werden jetzt lautrichtiges Deutsch zu schreiben. Es lohnt sich aber sich klarzumachen dass Eis richtig »Ais« geschrieben wird. Wer besser schreiben lernt kann - das dürfen wir hoffen - auch besser denken.

1. Ein Blick auf die Tastatur sagt viel

Odins-Runen Tastatur Schema

Dieses Tastatur-Schema sieht chaotisch aus, aber es lässt sich leichter entziffern als man fürchtet. Die Buchstaben der normalen deutschen Computer-Tastatur sind braun vermerkt. Daneben steht jeweils in grün die Rune die eine Taste erzeugt. Dafür muss nur die Font-Datei der Odins-Runen (Odins-Runen.ttf) installiert worden sein, und die Odins-Runen wurden als Schriftart gewählt. Was die Runen bedeuten, dass kann man dann aus diesem Tastatur-Schema ablesen. Der einfache Tastendruck erzeugt häufig genau die Rune die dem Buchstaben entspricht. Dieser Lautwert ist blau unter der Taste vermerkt. Über der Taste steht dann der Lautwert der Rune die erzeugt wird wenn die Taste Großschreibung gedrückt wurde. Wo dies schwierig wird, da wurde der Name der Rune oder ein Beispiels-Wort in Schwarz hinzu gefügt. Die schwierigen Wörter sind meistens englische Wörter, diese werden dann auch englisch ausgesprochen. Zum Beispiel steht das auch neudeutsche Wort Lifestyle hier für das englische (und auch slawische) gerollte »LL«. Der Name Wales beginnt nicht eigentlich mit »Uw«, aber die englische Aussprache hört sich so ähnlich an.

Besonders und neu bei den Odins-Runen sind die vielen schwachen Laute und Endlaute. Wo eine Rune einen typischen Endlaut bezeichnet, da ist dies auf diesem Tastatur-Schema besonders mit einem Beispiels-Wort vermerkt. Die Rune Bier bezieht sich auf das sehr schwache »-r« am Ende. Das kann man leicht daran erkennen dass dieser Endlaut grün unterstrichen ist. Der Druck auf die Tasten Groß-M erzeugt die Rune Honour-43, hier britisch geschrieben. Der rote Strich zeigt hier an dass die Rune, so wie der Buchstabe, nicht gesprochen wird. Diese Rune dient als Lesehilfe.

Ganz oben findet man noch zwei Zusatz-Tasten, und zwar die hier sogenannte Taste Dachl und die Taste Sz. Das Dachl hat bei den Odins-Runen viele neue Funktionen zugewiesen bekommen. Mit den Tasten Groß-Grad erzeugt man die große Rune Vater-77. Mit dem Dachl allein, das von einer Leertaste gefolgt wird, erzeugt man die Rune Over-60. Der Lautwert steht hier daneben. Mit dem Dachl und dem kleinen Buchstaben erzeugt man dann noch fünf spezielle Runen, und zwar zwei Runen zur Laut-Trennung und zur Laut-Verbindung, und zwei Zusatz-Runen die eine Rune stärken oder schwächen. Mit der Tasten-Kombination Dachl-u erzeugt man dann die Zusatz-Rune Longnez-71, die einen nasalen Laut anzeigt. Die Taste Sz erzeugt dann nur die Rune Aura-30.

Die jetzt acht Kombi-Runen für den Osten findet man unten links. Sie werden als Sonderzeichen von Hand eingefügt, die Tastenkombination mit Alt funktioniert nur bis zur Zahl 256. Es gibt daneben auch die Möglichkeit ein Programm zu nutzen das Sonderzeichen bereit stellt. Weitere besondere Odins-Runen und Sonderzeichen finden sich anderswo auf dem Schema. Statt eines speziellen Währungs-Symbols benutzt man eine Abkürzung und die Rune Währung. Die Runen für Grad und Paragraph befinden sich an neuen Plätzen, man kann dies aber mit der Hilfe eines Textprogrammes korrigieren. Wer mag kann dazu auch ein Makro schreiben.

Blah...

2. Alle Odins-Runen, Sonderzeichen und Akzente

Die 80+10 Odins-Runen, eine Liste

3. Zu den Zusatz-Runen, Sonderzeichen und Akzenten

Die Odins-Runen sind deswegen so leicht zu gebrauchen weil sie dle Laute genau wiedergeben. Mit den acht Zusatz-Runen lassen sich auch alle schwachen Endlaute und besondere Laute wiedergeben. Erfasst werden sogar Schnalzer und Geräusche! Wichtig ist auch dass die Odins-Runen lange Vokale (wie im Wort Adel) von der Betonung trennen. Der Akzent Aküt zeigt eine betonte Silbe an, der Akzent Graw steht auf einer Rune die den Laut wechseln kann. Der Akzent Bräw verbindet beide Akzente. Weiterhin neu ist dass ein umgekehrtes Fragezeichen oder Ausrufezeichen auch vor dem betreffenden Satz stehen kann, so wie im Spanischen. Weiterhin stellen die Odins-Runen verbesserte Kürzel vor.

4. Neu in Version 4

- Die oft vorkommende Rune 2 Bleiche hat mit 32 Blut den Platz getauscht: Bleiche liegt jetzt auf der Taste b.

- Die Rune 47 Osten sieht jetzt aus wie ein dreistöckiger Wodka.

- Die Runen wurden ab 67 Mylitta neu geordnet. Zwei neue Runen kamen hinzu: das griechische PS, 68 Psyche; und die Rune 72 Aida für den (arabischen) Kehllaut, allerdings als Zusatz-Rune.

- Die Satzzeichen wurden auf 8 ergänzt und neu geordnet. Dazu kommen die zwei Akzente.

- Die Odins-Runen erfassen nun auch das Griechische, das Hebräische und das Arabische, jeweils in einer eigentümlichen, annähernd lautrichtigen Schreibweise. Griechische Großbuchstaben geben die klassische Umschrift wieder, griechische Kleinbuchstaben die heutige neugriechische Aussprache. Das leicht korrigierte Russische soll es ermöglichen Odins-Runen auf der russischen Tastatur zu schreiben. Das Hebräische gibt die heutige gebräuchliche Umschrift wieder, die oft mehrdeutig ist. Die arabische Umschrift orientiert sich am klassischen Hocharabisch des Korans. Weitere Sprachen und Schriftarten werden später hinzu kommen, doch wollen die Odins-Runen im Prinzip nur die westliche Kultur erfassen.

Zur freien Verbreitung! Distribute freely! Bertram Eljon (und Sofia Ewa) Holubek, Zuelpicher St. 300, 50937 Koeln, Deutschland, Ga-Jewas Planet / Fragen? Kommentare? Questions? Comments? Send your E-Mail to beljonde{ät]yahoo.de